Todt verteidigt Regeländerungen

Aufmacherbild

Jean Todt, Präsident des Automobil-Weltverbandes FIA, verteidigt die viel kritisierten Regeländerungen in der Königsklasse. "Die Formel 1 muss aufwachen: Umweltverschmutzung, Finanzkrise, schwindende Ressourcen? Das sind Probleme, die sich nicht leugnen lassen. Wenn die Formel 1 die Königsklasse des Motorsports bleiben will, muss sie sich verändern", sagt der 68-jährige Franzose der "Welt am Sonntag". Laut Todt ist diese Saison der "erste Schritt auf einem langen Weg".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen