FIA-Präsident Todt droht Anzeige

Aufmacherbild
 

Dem amtierenden FIA-Präsident Jean Todt droht eine Anzeige seines Herausforderers David Ward. Der britische Gegenkandidat wirft Todt vor, sich im Vorfeld bei Treffen mit den Vertretern der Regionalverbände unerlaubt Stimmenzusagen in Form von schriftlichen Wahlversprechen gesichert zu haben. Laut Ward handle es sich dabei um einen "ernsten Verstoß gegen die Regularien und den Ethikcode der FIA." Die Ethikkommission der FIA soll nun ermitteln, ob dieses Vorgehen legal sei oder nicht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen