Sutil bittet um Entschuldigung

Aufmacherbild

Adrian Sutil bittet im Prozess um die "Disco-Affäre" vor dem Münchner Amtsgericht um Entschuldigung. "Es tut mir leid, sehr leid. Ich wollte nicht, dass so etwas passiert", erklärt der 29-Jährige am ersten von zwei Verhandlungstagen. Er hatte Lotus-Renault-Mitbesitzer Eric Lux bei einem Handgemenge in einem Nachtclub im Rahmen des China Grand Prix mit einem Glas am Hals verletzt. Im schlimmsten Fall droht Sutil, der weiterhin nach einem Formel-1-Cockpit für 2012 sucht, ein Jahr auf Bewährung.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen