Sutil akzeptiert Strafe nun doch

Aufmacherbild
 

Adrian Sutil akzeptiert die gegen ihn ausgesprochene 18-monatige Bewährungsstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung nun doch. Der 29-jährige Ex-Formel-1-Pilot wurde nach einer Auseinandersetzung in einer Nobel-Disco in Shanghai im April des Vorjahres verurteilt. Nach einem schriftlichen Verzicht auf Rechtsmittel nahm nun auch die Staatsanwaltschaft ihre Berufung zurück, womit das Urteil rechtskräftig ist. Seinen Beruf kann Sutil, der auf ein F1-Cockpit spekuliert, dennoch weiter ausüben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen