Kostenbremsen-Streit in Formel 1

Aufmacherbild

Der Disput um die Kostenbremse in der Formel 1 geht weiter. Auslöser dafür soll ausgrechnet WM-Dominator Red Bull Racing sein. "Sie geben das aus, was sie für richtig halten", klagt ein Funktionär aus dem Lager der Top-Teams bei "auto, motor und sport" an. Grund sei die Kontrolle des Ressourcen-Restriktions-Abkommens (RRA). Einige Teams planen, der FIA diese zu übertragen. Vor der Weltratssitzung (7.12.) kommt es erneut zu einem Treffen der Großen Vier Red Bull, Ferrari, McLaren und Mercedes.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen