Strafen für Kimi und Ricciardo

Aufmacherbild
 

Kimi Räikkönen (Lotus) und Daniel Ricciardo (Toro Rosso) werden in der Startaufstellung des GP von Kanada um zwei Plätze zurückversetzt. Schuld daran ist ihr Verhalten beim Restart von Q2, das durch den Unfall von Felipe Massa unterbrochen war. Der Finne und der Australier haben sich nicht ordnungsgemäß in der Boxengasse eingereiht und sich dadurch einen Vorteil verschafft. Nachdem Räikkönens Strafe zuerst ausgesprochen wurde, startet er nun als Zehnter und Ricciardo als Elfter.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen