Kvyat verliert zehn Startplätze

Aufmacherbild

Daniil Kvyat muss als erster Fahrer in dieser Saison aufgrund der neuen Motorenregelung eine Strafe hinnehmen. Der Toro-Rosso-Pilot setzt in Monza bereits seinen 6. Motor ein und muss dadurch um zehn Startplätze nach hinten. Straffrei erlaubt sind 2014 fünf Antriebseinheiten. Fünf Motoren haben bislang Sebastian Vettel (Red Bull), Pastor Maldonado (Lotus) und Jules Bianchi (Marussia) verwendet. Schlusslicht Marcus Ericsson muss nach Missachten einer gelben Flagge aus der Boxengasse starten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen