Sauber dementiert Medienberichte

Aufmacherbild
 

Der Formel-1-Rennstall Sauber weist Berichte, wonach der Deal mit russischen Investoren gescheitert sei, aufs Schärfste zurück. In einer Stellungnahme berichtet das Team, dass "die von uns angekündigte Zusammenarbeit auf guten Wegen" sei. Auch der Vertrag mit Sergey Sirotkin soll fix sein. Die Spekulationen wonach das Nationale Institut für Luftfahrt und Technologie seine Zahlung zurückzieht, kann sich Sauber nicht erklären, da mit dem Institut nur eine "technische Kooperation" geplant war.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen