Sauber setzt weiter auf Ferrari

Aufmacherbild

Vor dem Großen Preis von Südkorea gibt das Schweizer Sauber-Team bekannt, auch in Zukunft von Ferrari Formel-1-Motoren zu beziehen. Bereits seit 2010 wird der Rennstall von den Italienern mit Triebwerken beliefert. "Wir sind stolz, unsere Zusammenarbeit mit einer so berühmten und prestigeträchtigen Marke fortsetzen zu können", erklärt Teamchefin Monisha Kaltenborn. Somit rüstet Ferrari 2014 drei Teams mit Motoren aus - das eigene, Sauber und Marussia.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen