Strafversetzungen in Sotschi

Aufmacherbild
 

Vor dem Qualifying zum GP von Russland werden erneut Strafversetzungen für das Rennen am Sonntag (13 Uhr) ausgesprochen. Kevin Magnussen, der im 3. Training mit einem Defekt ausrollt, muss das Getriebe an seinem McLaren wechseln lassen und verliert ebenso fünf Startplätze wie Nico Hülkenberg (Force India), der das gleiche Problem hat. Pastor Maldonado, der in Japan zehn Plätze nach hinten musste, aber als Quali-17. nur fünf Ränge verlieren konnte, muss den Rest der Strafe in Sotschi abbüßen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen