Rosberg erleichtert in USA-GP

Aufmacherbild
 

Mercedes-Pilot Nico Rosberg geht trotz 17 Punkten Rückstand im Kampf um den WM-Titel zuversichtlich in den Großen Preis der USA. "Mein Plan ist: voll konzentrieren und volle Attacke", so der Deutsche, dem die doppelte Punktzahl-Regelung im letzten Rennen entgegen kommt. "Natürlich ist die Situation jetzt ein bisschen simpler, weil ich nicht mehr an den Konstrukteurstitel denken muss. Es geht nur noch um die Fahrer-WM", hat der 29-Jährige den Kopf nun freier.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen