Rosberg hakt Stallorder ab

Aufmacherbild
 

Bevor es am Wochenende beim GP von China zur Sache geht, hat Nico Rosberg die Stallorder-Debatte von Malaysia endgültig ad acta gelegt. "Malaysia war ernüchternd für mich in jeder Hinsicht. Aber das ist jetzt abgehakt. Wir haben das intern durchdiskutiert und geklärt", meint der 27-Jährige. Der Deutsche musste in der Schlussphase des Rennens auf Geheiß von Teamchef Ross Brawn hinter Teamkollegen Lewis Hamilton (3.) bleiben, obwohl er deutlich schneller war.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen