F1: Renault fordert mehr Respekt

Aufmacherbild

Renaults-Formel-1-Geschäftsführer Cyril Abiteboul fordert mehr Respekt von Red Bull. "Ich glaube nicht, dass solche Aussagen bei der Entwicklung förderlich sind. Unsere Partnerschaft muss fortschrittlicher werden. Es geht um mehr Respekt und Klarheit darüber, wie man sich Verantwortung und Kosten teilt", so Abiteboul zu "Motorsport-Total". "Wir können auf Antriebsseite natürlich einen besseren Job machen, aber das ist keine Aufgabe, die man über einen einzigen Winter erledigen kann."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen