Renault kritisiert Zahlungsmoral

Aufmacherbild
 

Motoren-Hersteller Renault kritisiert die Zahlungsmoral einiger F1-Teams und droht mit Konsequenzen. "Wir haben eine Situation, die für uns inakzeptabel ist, weil einige der Teams mit ihren Zahlungen spät dran sind. Das können wir uns in dieser Phase nicht leisten", sagt Jean-Michel Jalinier, Präsident von Renault F1 Sport. Renault würde die Lieferung neuer Power Units verweigern, sollten weiter offene Rechnungen bestehen. Die Franzosen beliefern Red Bull, Toro Rosso, Lotus und Caterham.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen