Vettel sieht sich als Teamplayer

Aufmacherbild
 

Widerwillig ließ Sebastian Vettel seinen Teamkollegen Daniel Ricciardo im GP von China auf Geheiß des Rennstalls vorbei. "Ich ordne mich da dem Team unter - auch wenn mir das in dem Moment vielleicht nicht so gefällt", sagt der Weltmeister. "Daniel kommt bislang mit dem Auto besser zurecht. Sein Reifenverschleiß ist wesentlich geringer", erklärt Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko. Der Australier will die teaminterne Situation nicht beurteilen: "Ich will keine Konflikte beginnen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen