Entwarnung: Keine Strafe für RBR

Aufmacherbild

Vor dem Hockenheim-GP gibt es Aufregung um das Auto von Red Bull. Bei einer Untersuchung hat der Technische Delegierte Jo Bauer einen Verstoß gegen das Motoren-Reglement festgestellt. Rund eine Stunde vor dem Beginn des Rennens geben die FIA-Stewards nach einer langen Beratung Entwarnung: In Hockenheim wird die FIA keine Strafen gegen Red Bull Racing aussprechen. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass einige Teams vor dem FIA-Schiedsgericht gegen dieses Urteil protestieren werden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen