Red-Bull-Anhörung vor FIA

Aufmacherbild

Red Bull Racing hofft bei der Anhörung vor dem Weltverband FIA auf die Aufhebung der Disqualifikation von Daniel Ricciardo im ersten Rennen der Saison in Australien. "Die Strafe ist mir völlig unverständlich. Was hat Herr Ricciardo falsch gemacht? Dann sollen sie eben uns als Konstrukteur strafen", sagt Motorsportchef Helmut Marko. Ricciardo war nach dem Rennen aus der Wertung genommen worden, weil der Benzindurchfluss über der erlaubten Höchstgrenze von 100 kg pro Stunde gelegen haben soll.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen