Pokale von Red Bull gestohlen

Aufmacherbild
 

Böse Überraschung bei Red Bull Racing: Noch unbekannte Täter sind in der Nacht in die Fabrik im englischen Milton Keynes eingebrochen und haben alle 64 Pokale des Formel-1-Rennstalls gestohlen. Die Eingangshalle wurde verwüstet. "Wir vermuten, dass die Bande unsere Pokale jetzt einschmelzen will. Der Silberpreis ist momentan sehr hoch, verkaufen kann man die Unikate nicht. Dafür sind sie zu auffällig", meint RB-Motorsportchef Helmut Marko gegenüber der "Sport Bild".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen