Pirelli verliert die Geduld

Aufmacherbild
 

Die permanenten Reifen-Diskussionen in der Formel 1 zehren an den Nerven von Pirelli. "Es muss sich etwas ändern", stellt Motorsportchef Paul Hembery unmissverständlich klar. Selbst einen Ausstieg schließt er nicht mehr aus. "Wenn der Sport keine Änderungen zulässt, dann müssen sie sich jemand anderes suchen." Die Kritik an den Reifen war angesichts mehrerer Reifenplatzer in Silverstone besonders groß. Dabei wurde Pirelli von den F1-Bossen aufgefordert, schneller abbaubare Reifen herzustellen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen