Pirelli gibt Teams Mitschuld

Aufmacherbild

Formel-1-Reifenhersteller Pirelli gibt Teams eine Mitschuld am Reifendesaster von Silverstone: Falsch montierte Hinterräder und ein extrem niedriger Luftdruck hätten die Reifenplatzer begünstigt. "Die 2013er Reifen gefährden nicht die Sicherheit, wenn sie korrekt benutzt werden", erklärt Pirelli, will aber dennoch Sofortmaßnahmen ergreifen. Zudem betont Pirelli-Motorsportchef Paul Hembery: "In keiner Weise beabsichtigen wir, einen Streit auszulösen oder irgendjemanden zu attackieren."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen