Pirelli beschuldigt F1-Teams

Aufmacherbild

Pirelli bestätigt Berichte, wonach bereits beim Formel-1-GP am Wochenende auf dem Nürburgring neue Reifen zum Einsatz kommen. Die Italiener reagieren damit auf die herbe Kritik nach den vier Reifenplatzern in Silverstone. Im Gegenzug suchen sie die Schuld bei den Rennställen. Diese hätten die Pneus teilweise verkehrt herum montiert und mit zu geringem Reifendruck versehen. Die aggressiven Randsteine hätten das Ihre dazu beigetragen, dass es zu den Zwischenfällen gekommen sei.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen