Strafe für Perez und Chilton

Aufmacherbild

Für Sergio Perez (Force India) und Max Chilton (Marussia) haben ihre Unfälle beim Grand Prix von Kanada Folgen. Der Mexikaner sowie der Brite werden von den Stewards für schuldig befunden und in der Startaufstellung des Österreich-GPs um fünf bzw. drei Plätze rückversetzt. Perez kollidierte in der letzten Runde mit Felipa Massa (Williams), während Chilton im ersten Umlauf mit seinem Teamkollegen Jules Bianchi crashte. Für den 23-Jährigen war es der erste Ausfall im 26. Formel-1-Rennen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen