FIA beschließt härtere Strafen

Aufmacherbild
 

Formel-1-Fahrer bekommen künftig für Vergehen, wie Drängeln, Rasen oder das Verursachen eines Unfalls, je nach Schwere der Verkehrssünde ein bis fünf Strafpunkte aufgebrummt. Die FIA beschließt das Strafpunktesystem ab der nächsten Saison. Ein Fahrer, der zwölf Punkte gesammelt hat, wird für ein Rennen gesperrt. Ich weiß nicht, ob das der richtige Weg ist", war Sebastian Vettel bereits im Sommer skeptisch. "Wir haben uns im letzten Jahr mit zu vielen Strafen keinen Gefallen getan."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen