Ferrari-Chef droht mit F1-Aus

Aufmacherbild
 

Ferrari packt wieder die Ausstiegs-Drohung aus. Präsident Luca di Montezemolo spricht in einem Interview mit dem "Wall Street Journal" offen über Ausstiegs-Gedanken. "Die Formel 1 funktioniert nicht. Es wurde vergessen, dass die Leute Rennsport schauen, weil er aufregend ist. Nicht wegen der Effizienz", übt er Kritik am Reglement. Gleichzeitig nährt er Gerüchte über einen Einstieg in die Langstrecken-WM (FIA WEC). Aber: "Wir können nicht Formel 1 und Sportwagen machen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen