Ferrari muss Strafe zahlen

Aufmacherbild
 

Ferrari hat am Freitag beim Formel-1-Grand-Prix von Monza eine Geldstrafe aufgebrummt bekommen. Der Grund: Felipe Massa überfährt am Ende des ersten Trainings die rote Ampel bei der Boxenausfahrt, weil er so spät auf die Strecke geschickt wurde. Die Rennkommissare des Automobil-Weltverbandes FIA verdonnern daraufhin die Scuderia zu einem Bußgeld in Höhe von 10.000 Euro. Sportlich gesehen hat das Fehlverhalten des Brasilianers keine Auswirkungen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen