Montezemolo fordert GP-Reform

Aufmacherbild
 

Luca di Montezemolo lässt beim Heimspiel in Monza mit einer revolutionären Idee aufhorchen. Der Ferrari-Präsident will künftig kürzere Rennen: "Eineinhalb Stunden sind für junge Menschen eine lange Zeit. Vielleicht wäre es besser, ein Rennen in zwei Teilen auszutragen." "Wir müssen die Formel 1 verändern, ohne die grundsätzlichen Dingen infrage zu stellen", führt er aus. Einmal mehr fordert Montezemolo die Wiedereinführung von unbeschränkten Testfahrten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen