Mexiko zweitschnellste Strecke

Aufmacherbild

Auf der neuen Formel-1-Strecke in Mexiko können Durchschnittsgeschwindigkeiten von 204 Stundenkilometern erreicht werden. Auf der Zielgeraden des Autodromo Hermanos Rodriguez sind sogar Spitzenwerte von bis zu 328 km/h möglich, so Christian Epp vom verantwortlichen Ingenieurbüro Tilke. Daneben gebe es zwei weitere Abschnitte, auf denen über 300 Kilometer pro Stunde gefahren werden können. Damit ist Mexiko - nach über 20 Jahren wieder im F1-Kalender - hinter Italien der zweitschnellste GP.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen