Neuer F1-Vertrag für Melbourne

Aufmacherbild

Nach langen Verhandlungen steht fest, dass der Grand Prix von Australien in Melbourne mindestens bis 2020 stattfinden wird. Der neue Vertrag kostet laut "Herald Sun" 250 Millionen Dollar. Premierminister Denis Napthine spricht von einem "fantastischen Sieg für den Bundesstaat Victoria". Auch Daniel Ricciardo ist begeistert. "Es ist großartig zu wissen, dass noch viele Heimrennen kommen werden." Seit 1996 ist der Albert Park Circuit fester Bestandteil des Formel-1-Kalenders.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen