Vettel mit Freitags-Bestzeiten

Aufmacherbild
 

Der dreifache F1-Weltmeister Sebastian Vettel macht in Melbourne dort weiter, wo er vergangenes Jahr aufgehört hat. Der 25-Jährige fährt, nach Bestzeit im ersten, mit 1:25,908 auch im zweiten Training die absolut schnellste Runde im Albert Park. Zwei Zehntel dahinter folgt Teamkollege Mark Webber, Nico Rosberg im Mercedes wird Dritter (+0,414), dahinter folgen die beiden Lotus-Piloten Räikkönen und Grosjean. Hinter den Erwartungen bleibt McLaren. Button wird Elfter, Perez nur 13.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen