McLaren will Perez nicht bremsen

Aufmacherbild
 

Nach seinen harten Manövern im Monaco-GP stand Sergio Perez in der Kritik. McLaren sieht aber keinen Grund, den Mexikaner einzubremsen. "Er ist ein Rennfahrer - genau das zeigt er mit seinem Racing", so Sportchef Sam Michael. "Sicherlich waren es in Monaco harte Manöver von ihm. Aber darum geht es in der Formel 1." Perez habe zudem nichts Neues ausprobiert: "Die Überholmöglichkeit in der Schikane wurde schon genutzt, bevor Checo überhaupt geboren wurde."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen