McLaren verabschiedet Hamilton

Aufmacherbild
 

Lewis Hamilton kann sich bei seinem langjährigen Arbeitgeber McLaren nicht mit einem Sieg verabschieden. Beim Brasilien-GP wurde der Brite um die Führung kämpfend von Nico Hülkenberg abgeschossen. "Es war sehr unglücklich. Er hat sich nicht einmal entschuldigt bei mir", ist Hamilton stinksauer. Von seiner Boxencrew wurde er mit Applaus verabschiedet. Hamilton startete 110 GPs für McLaren, von denen er 21 gewann. Nur Ayrton Senna (35) und Alain Prost (30) gewannen mehr Rennen für das Team.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen