Mateschitz nach Tests unbesorgt

Aufmacherbild

Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz bleibt trotz der großen Probleme seines Formel-1-Rennstalls Red Bull Racing bei den ersten Tests für die neue Saison gelassen. "Ich sehe noch keinen Grund zur Besorgnis. Unsere aktuellen Probleme liegen nicht beim Team, sondern im Motorenbereich", stellt der 69-Jährige klar. Red Bull musste die Testfahrten in Jerez wegen zahlreicher Probleme an drei von vier Tagen vorzeitig abbrechen und schaffte nicht einmal 100 Test-Kilometer.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen