Massa rückversetzt, Alonso auf 7

Aufmacherbild
 

Ferrari greift im WM-Duell in die Trickkiste. Wenige Stunden vor dem Start des Rennens in Austin öffnen die Mechaniker das Getriebe von Felipe Massa. Damit kassiert der Brasilianer, im Qualifying Sechster, eine Strafversetzung um fünf Plätze in der Startaufstellung. Davon profitiert Fernando Alonso, der nun von Startplatz sieben ins Rennen geht und zudem auf der sauberen Seite der Strecke starten darf. Belegt Alonso im Rennen mindestens Rang vier, fällt die WM-Entscheidung erst in Sao Paulo.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen