Marko ohne Angst vor Jugendwahn

Aufmacherbild

Die Verpflichtung des 16-jährigen Max Verstappen durch das Formel-1-Team Toro Rosso schlägt hohe Wellen. Red-Bull-Motorsport-Berater Helmut Marko hat mit dem "Jugendwahn" beim Ausbildungsteam von Red Bull Racing offenbar kein Problem. "Die älteren Fahrer müssen Gas geben. Es ist ja keine Leibrente, wenn man einmal in der Formel 1 fährt. Die jungen Fahrer wollen sich zeigen. Kvyat hat das eindrucksvoll in dieser Saison gezeigt", so Marko. Zudem betont er die außergewöhnliche Reife Verstappens.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen