Marko sieht Vorteil für Vettel

Aufmacherbild

Red Bulls Motorsportberater sieht im Wechsel von Kimi Räikkönen zur Scuderia Ferrari Vor- und Nachteile für seinen Arbeitgeber. "Räikkönen bei Ferrari ist schlecht für uns, weil Ferrari mehr Punkte als Team einfahren wird", spielt der 70-Jährige gegenüber "Spiegel Online" auf die Konstrukteurs-WM an. Im Fahrer-Ranking sei das genau andersherum. "Räikkönen bei Ferrari ist gut für Vettel. Ein Räikkönen stellt sich nicht hinten an. Alonso und er werden sich gegenseitig Punkte wegnehmen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen