Marko sieht Vorteil für Vettel

Aufmacherbild
 

Red Bulls Motorsportberater sieht im Wechsel von Kimi Räikkönen zur Scuderia Ferrari Vor- und Nachteile für seinen Arbeitgeber. "Räikkönen bei Ferrari ist schlecht für uns, weil Ferrari mehr Punkte als Team einfahren wird", spielt der 70-Jährige gegenüber "Spiegel Online" auf die Konstrukteurs-WM an. Im Fahrer-Ranking sei das genau andersherum. "Räikkönen bei Ferrari ist gut für Vettel. Ein Räikkönen stellt sich nicht hinten an. Alonso und er werden sich gegenseitig Punkte wegnehmen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen