Manor fährt in Australien nicht

Aufmacherbild

Das Manor-Marussia-Team nimmt nicht am Qualifying zum Grand Prix von Australien teil und darf somit auch nicht im Rennen starten. "Am Freitag haben wir große Fortschritte erzielt, doch leider gibt es weiterhin Probleme", erklärt Sportdirektor Graeme Lowdon bei "Sky Sports F1". Dabei geht es nicht nur um die Software zum Betrieb der Ferrari-Motoren, sondern auch um Kinderkrankheiten des modifizierten Vorjahres-Marussia. In zwei Wochen in Malaysia hat der Rennstall die nächste Chance.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen