Manor darf in Melboune starten

Aufmacherbild
 

Aufatmen beim neu formierten Manor-Team: Der Nachfolger des zahlungsunfähigen Marussia-Rennstalls darf beim Saisonauftakt der Formel 1 in Melbourne (13. bis 15. März) an den Start gehen. Manor besteht am Donnerstag den obligatorischen Crashtest der FIA. "Gut gemacht, Team. Wir sind für Melbourne gesetzt", gibt der Rennstall auf Twitter bekannt. Als Stammpilot steht vorerst nur der Brite Will Stevens fest. Erst in der Vorwoche wurde das Insolvenzverfahren von Marussia beendet.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen