Maldonado entschuldigt sich

Aufmacherbild

Pastor Maldonado zeigt nach den Anschuldigungen gegen sein Team beim Grand Prix der USA in Austin Reue. "Natürlich war es falsch von mir, aber ich war an diesem Wochenende und nach der Ankündigung, dass ich das Team verlasse, so gestresst." Der Venezolaner hatte der Williams-Crew nach seinem Aus in Q1 am Samstag vorgeworfen, das Auto manipuliert zu haben. "Es ist nicht so, dass ich verrückt wäre und anfangen würde, ständig solche Dinge zu sagen", erklärt der 28-Jährige.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen