Maldonado verliert zehn Plätze

Aufmacherbild
 

Schlechte Nachrichten für Pastor Maldonado. Der Williams-Pilot aus Venezuela wird beim F1-Grand-Prix nächste Woche in Abu Dhabi in der Startaufstellung zehn Plätze zurückgereiht, weil er seinen Motor wechseln muss und damit das erlaubte Saison-Maximum von acht Motoren überschreitet. Indes will Team Virgin Racing am Donnerstag bei einem FIA-Treffen der F1-Kommission in Genf eine Namensänderung auf Marussia beantragen. Renault will auf Lotus und das Team Lotus auf Caterham umbenannt werden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen