Magnussen: "Einfach surreal!"

Aufmacherbild

Kevin Magnussen kann sein Glück nach Platz drei bei seinem allerersten Formel-1-Rennen in Melbourne nicht fassen. "Das ist schwer zu glauben und einfach surreal", ringt der McLaren-Pilot mit den Worten. "Was soll ich sagen? Das Auto war wesentlich besser als je zuvor. Es wurde immer verbessert", dankt der 21-Jährige seinem Team. Magnussen ist der erste Däne, der in der Formel 1 am Podest steht und dazu der beste Rookie bei seinem Debüt seit Lewis Hamilton 2007, der ebenfalls Dritter wurde.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen