Lotus weiter mit Renault-Motoren

Aufmacherbild

Am Rande der Testfahrten in Bahrain verkündet der Formel-1-Rennstall Lotus, dass man wie erwartet auch weiterhin auf Renault-Motoren vertraut. Die Vereinbarung zwischen dem Nachfolger des Renault-Werkteams und dem französischem Motorenhersteller gilt bis 2014 "und darüber hinaus". "Wir haben in den vergangenen Jahren eine erfolgreiche Partnerschaft mit Renault-Sport-F1 aufgebaut und freuen uns, diese Zusammenarbeit auch in Zukunft weiterzuführen", meint Lotus-Geschäftsführer Matthew Carter.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen