Lotus wartet auf Pirelli-Reifen

Aufmacherbild
 

Pirelli hat dem Lotus-Team beinahe keine Reifen für das Grand-Prix-Wochenende in Ungarn zur Verfügung gestellt. Erst 50 Minuten vor Beginn des ersten Trainings geben die Italiener die Pneus frei. Aufgrund von Zahlungsproblemen des Rennstalls sieht sich der Reifenlieferant zu diesem Vorgehen veranlasst. Laut dem stellvertretenden Teamchef Federico Gastaldi war die Bank an der verzögerten Zahlung Schuld. Zuletzt wurde damit spekuliert, dass Renault das Team kaufen könnte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen