Frankreich pokert um F1-Rückkehr

Aufmacherbild
 

Frankreich soll ab 2013 wieder auf die F1-Landkarte zurückkehren. Allerdings möchte Ministerpräsident Francois Fillon die Forderungen von Bernie Ecclestone noch drücken: "Wir sind um zwei Millionen Euro auseinander", so Fillion auf einer Pressekonferenz in Le Castellet. Auf dem dortigen Circuit Paul Picard soll ab 2013 in jedem zweiten Jahr ein Grand Prix stattfinden. Laut Fillion werde der französische Staat für die Renngebühren aufkommen, aber sein Angebot nicht mehr erhöhen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen