Lauda: "Vettel ein kleines Kind"

Aufmacherbild

Niki Lauda kann sich mit Sebastian Vettels teilweise hysterischen Funksprüchen während des GP von Silverstone nicht anfreunden. "Ich verstehe Vettel und seine Schimpferei nicht. Er brüllt herum wie ein kleines Kind. Das soll er gefälligst sein lassen", zeigt sich der Mercedes-Aufsichtsratchef genervt. "Das sind doch zwei Top-Rennfahrer und das war Rennsport, wie ihn die Zuschauer sehen wollen." Generell ist Lauda dafür, den Fahrern auf der Strecke mehr Freiheiten zu lassen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen