Niki Lauda übt Kritik an Reifen

Aufmacherbild

Die Diskussion über die weichen Reifen reißt wenig überraschend auch nach dem Auftaktrennen in Melbourne nicht ab. "Künstlich für immer mehr Boxenstopps zu sorgen, ist falsch, da verlieren die Zuschauer die Übersicht", macht nun auch Niki Lauda gegenüber der "Bild" seinem Unmut Luft. "In 90 Prozent eines Rennens versteht niemand mehr, wer jetzt wirklich vorne liegt." In Australien gewann Kimi Räikkönen auch, weil er einen Boxenstopp weniger als die Konkurrenz benötigte.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen