Kubica-Comeback "fast unmöglich"

Aufmacherbild
 

Robert Kubica steht kurz vor seinem WRC-Rallye-Debüt und hat sich mit fünf Saisonsiegen den WM-Titel in der WRC-2-Klasse gesichert. Dennoch hat der Pole die Hoffnungen auf ein Formel-1-Comeback beinahe aufgegeben. "Es ist ein Traum, ein Ziel, aber im Moment ist es sehr schwierig. Ich würde sogar sagen, fast unmöglich", so der 28-Jährige gegenüber der "BBC" im Vorfeld der Wales Rallye GB, die den Abschluss der Rallye-Weltmeisterschaft bildet. Kubica ist seit seinem Unfall 2011 gehandicapt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen