Robert Kubica erneut operiert

Aufmacherbild
 

Robert Kubica unterzog sich in Italien einer weiteren Operation. Dem Polen wurden im rechten Ellbogen Prothesen eingesetzt, um die Beweglichkeit zu unterstützen. Zuletzt soll Kubica nämlich nicht in der Lage gewesen sein, ohne Umgreifen einen vollen Lenkradeinschlag zu machen. Laut "Marca" haben Tests im F1-Simulator diese körperliche Einschränkung aufgezeigt. Ob der im Februar 2011 bei einem Rallye-Unfall verletzte Pole je wieder Rennen fahren wird, ist unklar.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen