Räikkönen startet in Korea

Aufmacherbild
 

Nach dem Grand Prix von Singapur herrschte Ungewissheit über den Gesundheitszustand von Kimi Räikkönen. Der Finne hat seine Rückenschmerzen mittlerweile aber im Griff. "Kimi wird in der nächsten Woche in Korea am Start sein", versichert daher sein Trainer Mark Arnall. Vergangenes Wochenende erreichte der "Iceman" unter Schmerzen hinter Sebastian Vettel und Fernando Alonso Platz drei. Als Nachfolger von Räikkönen bei Lotus gilt unterdessen Nico Hülkenberg als Favorit.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen