Räikkönen trauert dem Sieg nach

Aufmacherbild

Kimi Räikkönen schaffte es in Bahrain schon im vierten Rennen nach seinem Comeback als Zweiter auf das Podest. Dennoch ist der Finne nicht zufrieden mit dem Ergebnis: "Ich bin ein bisschen enttäuscht, nicht gewonnen zu haben." "Ich hatte eine Gelegenheit, an Sebastian vorbei zu gehen, da habe ich aber die falsche Seite gewählt", trauert Räikkönen der vergebenen Siegchance nach. In seinen bisherigen 160 Starts hält der Weltmeister von 2007 bei 18 Siegen und 63 Podestplätzen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen