Erneut Probleme bei Red Bull

Aufmacherbild
 

Der letzte Testtag in Jerez verläuft für Red Bull erneut nicht nach Wunsch: Daniel Ricciardo schafft bis zur Hälfte der achtstündigen Probefahrt gerade einmal sieben Runden. Mechanische Probleme am RB10 zwingen das Team zum Abbruch. "Es war ein schwieriger Test", stellt Teamchef Christian Horner fest. Die Herausforderer Mercedes und Ferrari hingegen haben keine Probleme: Nico Rosberg absolviert eine Rennsimulation über 72 Runden. Fernando Alonso übernimmt zunächst Rang eins vor Rosberg.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen